Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Vertragsabschluss | Anmeldungen haben vor Lehrgangsbeginn schriftlich zu erfolgen. Die jeweils erforderlichen Daten werden mittels EDV erfasst und in der Reihenfolge Ihres Eingangs bearbeitet. Über die Anmeldung geht eine Bestätigung zu. Eine notwendige Weitergabe der Daten an Dritte, insbesondere an Behörden oder die IHK wird ausschließlich unter Beachtung der geltenden Datenschutzvorschriften erfolgen. Die Anmeldung ist für die Vertragspartner verbindlich.

 

2. Kündigung | Ein Widerruf der Anmeldung seitens des Vertragspartners ist bis spätestens 14 Tage vor Lehrgangsbeginn möglich. Für die Stornierung der Schulung wird ein Verwaltungsuafwand von € 70,00 zzgl. MwSt.bererechnet.

 

Bei Nichterscheinen oder Absagen, die später als 14 Tage vor dem Veranstaltungsbeginn beim Veranstalter eingehen, wir die volle Teilnahmegebühr berechnet; ein Ersatztermin kann jedoch benannt werden.  Der Widerruf muss in schriftlicher Form erfolgen. Maßgebend zur Wahrung der o.g. Frist ist der schriftliche Eingang des Widerrufs bei GGA mbH

 

3. Absage | GGA mbH behält sich vor, einen Lehrgang wegen zu geringer Teilnehmerzahl oder wenn Gründe vorliegen, welche GGA mbH nicht zu vertreten hat (z.B. höhere Gewalt, Unfälle,  Krankheit eines Dozenten) abzusagen. In einem solchen Fall wird der Vertrags-Partner umgehend schriftlich oder telefonisch benachrichtigt. Es erfolgt eine Rückerstattung bereits gezahlter Gebühren. Weitere Ansprüche bestehen ausdrücklich nicht.

 

4. Inhalt der Lehrgänge | Die jeweiligen Lehrgangsinhalte richten sich nach dem entsprechenden Schulungsplan und den Vorgaben der zuständigen Behörden und Institutionen.

 

5. Zahlungsbedingungen | Die gesamten Lehrgangsgebühren sind nach Rechnungseingang zu entrichten. Hierüber gehen entsprechende Rechnungen zu. Nach Vereinbarung kann die Zahlung in vorher festgelegten Teilbeträgen erfolgen. GGA mbH ist berechtigt, den Teilnehmer bei Ausbleiben der Zahlung vom Lehrgang und von der Prüfung auszuschließen. Der angemeldete Teilnehmer verpflichtet sich, die Forderungen im Ganzen zu übernehmen, sollte die in der Rechnungsanschrift eingetragene Firma nicht zahlen (z.B. bei Kündigung).

 

6. Haftung | GGA mbH übernimmt keine Haftung für Schäden, die auf dem Weg zu und zwischen Schulungsräumen und Außengelände durch Unfall, Verlust, Beschädigung oder Diebstahl entstehen.

 

7. Anerkennung | Mit der schriftlichen Anmeldung werden diese Allgemeinen Vertragsbedingungen der GGA Gesellschaft für Gefahrgut- und Arbeitsschutzberatung mbH anerkannt.

 

8.Besonderes | Eine Rückerstattung bei Nichtbestehen einer Prüfung ist nicht möglich, da ein Bestehen unter anderem von den individuellen Leistungsvoraussetzungen des Teilnehmers abhängig ist.

 

9. Gerichtsstand ist Darmstadt /Hessen.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© GGA Gesellschaft für Gefahrgut- und Arbeitsschutzberatung mbH